Amtseid des/der Bundeskanzler(s/in) und der Bundesminister/innen. Die Bundesminister/innen müssen denselben Amtseid wie der/die Bundeskanzler/in sowie der/die Bundespräsident/in leisten: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe".

PanoFoto.Wertebach

Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim am Rhein


Die 1904 von Benediktinerinnen aus der Abtei St. Gabriel in Prag errichtete Abtei steht in der Nachfolge der von der heiligen Hildegard von Bingen gegründeten Klöster Rupertsberg und Eibingen. Das oberhalb von Eibingen 1900–1904 im neoromanischen Stil neu erbaute Kloster wurde von Fürst Karl zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg gestiftet. Es gehört zur Beuroner Kongregation. 1941 wurden die Schwestern im Zuge des Klostersturms der Nationalsozialisten von der Gestapo vertrieben und konnten erst nach Kriegsende 1945 zurückkehren. 1988 besiedelten ein kleiner Konvent aus der Abtei St. Hildegard das Kloster Marienrode bei Hildesheim neu. Marienrode war bis 1998 ein von Eibingen abhängige Niederlassung und wurde in der Folge unabhängiges Priorat.

Dem Lebensunterhalt der Gemeinschaft dienen das Klosterweingut, der Klosterladen, die Kunstwerkstätten und ein Gästehaus. Auch werden Wallfahrer und Pilger zum Schrein der hl. Hildegard in der Pfarrkirche von Eibingen betreut. (Abtei St. Hildegard - Wikipedia)

Die Abtei St. Hildegard, von manchen irrtümlicherweise für ein romanisches Bauwerk gehalten, wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts, näherhin in den Jahren 1900 bis 1904 erbaut. Wir verstehen uns dennoch als Gründung der hl. Hildegard, knüpft die Tradition unseres Hauses doch unmittelbar an deren altes Kloster Eibingen im Rheingau an.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der (Webseite der Abtei St. Hildegard). Dieser Webseite wurden Teile des vorstehenden Textes entnommen.

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_03_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Zwei 360°-Ansichten, eine vor und eine in der Abteikirche. Klicken Sie bitte mit der Maus auf die Markierungen im jeweiligen Panorama

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_07_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_09_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_08_2880

Blick von der gegenüber liegenden Rheinseite bei Bingen zur Abtei St. Hildegard, zum Niederwalddenkmal, auf einen Teil von Rüsselsheim und den Rhein.

Eine Ansicht mit noch höherem Detailierungsgrad finden Sie unter dem nachfolgenden Link (Hochaufgelöste Ansicht von Rüdesheim und Umgebung). Beachten Sie bitte, dass evtl. nicht alle Browser diese große Datei laden oder anzeigen können und dass die Ladezeit größer ist.

_10_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim am Rhein. Diese Aufnahme ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Panorama oberhalb.

_11_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim am Rhein. Ansicht von der Rochuskapelle, oberhalb von Bingen, auf der anderen Rheinseite.

_12_2880
Scroll to Top
Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_01_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_02_2880

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim

Abtei St. Hildegard in Rüdesheim_04_2880

Blick von der Abtei St. Hildegard nach Rüdesheim und ins Rheintal.

Eine Ansicht mit noch höherem Detailierungsgrad finden Sie unter dem nachfolgenden Link (Hochaufgelöste Ansicht von Rüdesheim und ins Rheintal). Beachten Sie bitte, dass evtl. nicht alle Browser diese große Datei laden oder anzeigen können und dass die Ladezeit größer ist.

Copyright © by PanoFoto.Wertebach

Stand: 18.05.2018