Amtseid des/der Bundeskanzler(s/in) und der Bundesminister/innen. Die Bundesminister/innen müssen denselben Amtseid wie der/die Bundeskanzler/in sowie der/die Bundespräsident/in leisten: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe".

PanoFoto.Wertebach

NI035 Windmühle Bagband in Großefehn - Bagband


Mühle Nr. 35 im Mühlenverzeichnis für niedersächsische Mühlen der Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM).


1812 wurde die Getreidemühle, ein einstöckiger Galerie-Holländer, von F. J. Bohlen erbaut. Davon zeugt noch heute der Schlussstein über der Tür mit den Buchstaben "F.I.B". Der Mühlenoberteil hat eine Abdeckung aus Reet, die Mühlenkappe ursprünglich auch, heute jedoch aus Dachpappe mit Kupferbeschichtung.

Das Flügelsystem wurde mahrmals geändert. Zuerst bestand es aus vier Segelgatterflügeln, von  ca. 1911 bis 1973 hatte die Windmühle Jalousieflügel, dann von 1974 bis 1999 wieder Segelgatterflügel, während sie jetzt wieder mit Jalousieflügeln ausgestattet ist.

Ursprünglich hatte die Mühle einen Steert, der 1962 durch eine Windrose ersetzt wurde.

Im Jahre 1982 erfolgte die Stilllegung des Mühlenbetriebes. Bei der heutigen Museumsmühle ist die Mühlentechnik noch vollständig vorhanden und auch noch voll funktionsfähig.

Eine Innenbesichtigung der Mühle ist möglich. Dabei sind zwei Schrotgänge (Windantrieb und Elektromotor), ein Peldegang sowie eine Haferquetsche zu bestaunen.

04943/920-0


Der vorstehende Text wurde der Webseite Niedersächsische Mühlenstraße entnommen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Webseite Bagbander Mühlenhof

Windmühle Bagband in Großefehn

Windmühle Bagband in Großefehn

Windmühle Bagband in Großefehn

Windmühle Bagband in Großefehn

Windmühle Bagband in Großefehn

Windmühle Bagband in Großefehn

Scroll to Top

Copyright © by PanoFoto.Wertebach

Stand: 18.05.2018